Badminton

Die Badminton-Abteilung wurde 1958 gegründet und bietet Mannschafts- wie Hobbysport an.
Einen großen Stellenwert besitzt der Kinder- und Jugendbereich. 

Jugend fährt zu den Bezirksvorentscheidungen
 
Am vergangenem Wochenende (15./16. Sept) fanden die Kreisvorentscheidungen statt, bei denen auch vier Jungendliche des Turnerbunds Osterfeld mit von der Partie waren.
 
Am Samstag ging Robin Lindenstraus an den Start, der Platz 8 ergatterte und sich somit für die nächst höhere Ebene qualifizierte. Für ihn ist es das letzte Turnier, das er dann noch in der Altersklasse U13 spielen darf.
 
Sonntag spielten dann die Mädels. Charlotte Bauer spielte gleich in zwei Disziplinen, schaffte es im Einzel leider nicht sich zu qualifizieren, aber nahm für die Zukunft ihre gesammelte Erfahrung mit. Charlotte spielte zwei Wochen zuvor schon bei einem Turnier und merkte selber, dass in den zwei Wochen bereits eine große Steigerung zu erkennen war! Im Doppel spielte sich mit Lillith Mika (GW Holten). Die beiden erreichten den 4. Platz und dürfen somit auch bei den Bezirksvorentscheidungen teilnehmen.
 
Außerdem erspielten sich die Tbd.O'lerinnen Jordis Fröse und Daria Rewers in der Altersklasse U15 und erreichten ebenso den 4. Platz nachdem sie das Spiel um Platz 3 leider in einem Dreisatz-Match verloren.
 
Dafür, dass die Spieler an solch einem Turnier zum ersten Mal teilnahmen, ist das wirklich ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis. Denn die meisten Gegner der Osterfelder hatten bereits langjährige Ranglisten Erfahrung. Aber davon haben sich die Athleten nicht unterkriegen lassen und schauen stets motiviert auf die kommenden Wochen!
Weiter so!
Link zur aktuellen Saison, die wieder im September angefangen hat: (Achtung, der LINK führt zu einer anderen WEBSITE mit entsprechender Datenschutzrichtlinie)

Erfolg in doppelter Hinsicht

Foto: Sebastian Höppken

 

 

Erfreuliche Nachrichten aus der Badmintonabteilung des Turnerbunds Osterfeld.

Wir freuen uns mitteilen zu können, die schlimmste Phase überstanden zu haben. Im vergangenem Jahr haben wir viele langjährige und aktive Mitglieder verloren und so mussten wir kurz vor dem Saisonstart ein wenig improvisieren um diese Lücken zu füllen. Deshalb verlief die Saison leider auch etwas holprig, sodass es nur die 1. Seniorenmannschaft geschafft hat, die Klasse zu halten. 

Doch unsere Hobbyabteilung blüht. Und so konnten wir nun auch eine Mannschaft aus dem Hobbybereich dazu bewegen auch am Meisterschaftsbetrieb teilzunehmen. So kommt es, dass Dank der hervorragenden und engagierten Arbeit von Jessica De Byl und Sebastian Höppken die dritte Mannschaft aus ehemals Hobbyspielern in der Kreisliga startet. Sie wurden von von Jessica auf das Kommende mit einer liebevollen Strenge vorbereitet. Wir wünschen das Beste für die Saison!

Die erste und zweite Mannschaft werden in der Landesliga und Bezirksklasse aufschlagen. Auch da erhoffen wir uns das Beste, denn auch da gab es Umstrukturierungen der Konstellationen. 

Im Jugendbereich sind wir mindestens genauso zufrieden. Die langjährige Trainerin Anna Rogall leistete hervorragende Arbeit. Leider mussten wir seit Ende der letzten Saison auf den ehemaligen Trainer Christian Pedd verzichten. Hier sagen wir danke, für die viel investierte Zeit und Kraft. Für Christian Pedd gibt nun Elara Bliß das Training, die im April ihre C-Lizenz absolvierte. Die frischgebackene Trainerin fuhr am vergangenem Wochenende mit vier Mädels zum Turnier, welches sensationell lief. Erfolge feierten alle vier. Besonders hervorstarchen Daria Rewers und Jordis Fröse, die den 1. Platz im Mädchendoppel U15 erreichten, sowie Lena Schütze, die im Mädcheneinzel U15 Platz 2 ergatterte. Mindestens genauso erfreulich war es, dass Charlotte Bauer am Ende Rang 4 belegte. Für sie war es das erste Turnier und die Aufregung war besonders groß. Außerdem traf sie dort auf Lillith Mika (GW Holten) und die beiden Mädels werden nun am kommenden Wochenende bei den Kreisvorentscheidungen gemeinsam auf dem Feld stehen und Oberhausen vertreten. Beide Trainerinnen sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen auch der anderen Spielern und freuen sich auf die Saison und alles was noch kommt! 

Außerdem suchen wir noch weitere Kinder, die Spaß am Badminton haben. Mit und ohne Erfahrung. Insbesondere gilt dies für Kinder im Alter von 6-10 Jahren! Badminton könnte was für dich oder dein(e) Kind(er) sein? Einfach mal montags(Friesenhügel) oder donnerstags(Gesamtschule Osterfeld) von 17:00 bis 18:30 Uhr vorbei kommen!

Starke Performance von Elara auf den westdeutschen Meisterschaften U22

Vor den westdeutschen Meisterschaften machte sich Elara keine großen Hoffnungen für dieses Turnier. Elara Bliß ging für den Turnerbund im Dameneinzel an den Start, dort erreichte sie zu ihrer Verblüffung das Achtelfinale, wo sie sich gegen Anna Jörg (1.BC Beuel) nicht durchsetzen konnte. Ihr steckte das knappe Match davor noch in den Knochen, welches in drei Sätzen 21:11, 7:21 und 19:21 für Elara ausging. Am nächsten Tag setzte sie ihre Erfolgsserie fort. Es ging mit dem Damendoppel weiter, Elara und ihre Partnerin waren morgens völlig erschöpft von dem gestrigen Tag und gingen mit wenig Optimismus in das Turnier. In der ersten Runde hatten sie Glück stark unterlegene Gegner gehabt zu haben, sodass die beiden Mädels in die Hauptrunde kamen. Nun standen Elara Bliß und Lea Kurz (TV Datteln) Anna Jörg (1.BC Beuel) und Hannah Schiwon (BC Phönix Hövelhof) gegenüber und setzten sich zunächst das Ziel 10 Punkte in beiden Sätzen zu erreichen. Doch dann die überraschten Elara und Lea die ganze Halle. Nachdem sie den ersten Satz zu 18 gegen die Favoritinnen gewannen, waren beide mega entspannt. Als Fazit fasste Elara die Worte „Jetzt bloß nicht aufgeben, die beiden werden nun stärker spielen, lass uns so gut es geht dagegen halten, um unsere 10 Punkte zu erreichen.“ Doch Schnee von gestern, schließlich konnten sie das Spiel 18:21 18:21 gewinnen und zogen ins Viertelfinale ein. Damit hatte keiner gerechnet, doch im Viertelfinale merkten die beiden schnell, dass sie leider nur für eine Überraschung sorgen konnten und so dominierten ihre Gegnerinnen und gewannen in zwei Sätzen. Das Endresultat ist jedoch mehr als zufriedenstellend, denn die beiden Oberhausenerinnen Elara Bliß (Turnerbund Osterfeld) und Lea Kurz (TV Datteln) dürfen zu den deutschen Meisterschaften nach Bonn fahren und blicken mit Vorfreude auf das Turnier, denn für beide ist dies die erste Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft.

Turnerbund Osterfeld auf der Aufholjagd

 

Am vergangenen Wochenende (13.-14.Januar) trafen die 1. und 2. Mannschaft des TbdO auf den Gegner RW Borbeck. Beide Mannschaften kämpfen aktuell gegen den Abstieg und in Borbeck wurde ein wichtiges Fundament dafür gelegt in der Liga zu bleiben, denn in den jeweiligen Staffeln lag Borbeck knapp unter den Tbd.O'lern. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft zeigten ihre Dominanz mit einem 5:3 Sieg. Nun müssen beide Mannschaften beweisen, dass sie in ihre Liga gehören und so viele Punkte wie möglich holen. Jedes Spiel zählt!

 

Für unsere dritte Mannschaft sieht es derzeit leider nicht so gut aus, sie kann sich gegen den Abstieg nicht mehr wehren.

 

Unsere U19 hingegen ist auf Platz 1 und bisher ungeschlagen, ohne jeglichen Punkteverlust. An Platz 5 verteidigen sich unsere U15er und einen stolzen Platz 3 haben sich die U13er erspielt. Viele der U13er spielen sogar zum ersten Mal in einer Mannschaft, sie können also doppelt stolz auf sich sein!

 

Parallel zu dem Spieltag bei den Senioren fanden in Mülheim die westdeutschen Meisterschaften im Jugendbereich statt, für die sich Elara Bliß im ME U19 und MD U19 mit Gina Bonnekamp (1.BV Mülheim) qualifizierte. Leider hatte Elara in diesem Jahr kein Losglück und schaffte es nicht, sich gegen die Refrather zu beweisen, sowohl im Einzel als auch im Doppel. So musste sie sich leider bereits nach der 1. Runde in der jeweiligen Disziplin verabschieden. Sie und ihre Partnerin Gina Bonnekamp waren im Doppel stark unterlegen, versuchten aber soviel wie möglich für die Zukunft aus dem Spiel gegen die beiden Kader-Spielerinnen mitzunehmen und schauen mit viel Ehrgeiz auf das kommende Jahr und vor allem auf die westdeutschen Meisterschaften U22.

Trainingszeiten

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

SH FH

SH GSO

SH FH

SH FH

SH FH

SH GSO

SH GSO

17:00 – 19:00

 

 

18:00 – 19:30

 

17:00 – 18:30

17:30 – 19:00

Anfänger Kinder/Jugendliche

-----

-----

alle

-----

Kinder/Jugendliche

Senioren

Trainer:

Anna Rogall

 

 

Trainer:

Elara Bliß

 

Trainer:
Anna Rogall / Elara Bliß

Trainer:

Anna Rogall

19:00 – 19:30

19:00 – 22:00

 

19:30 – 20:00

 

18:30 – 20:00

19:00 – 22:00

Mannschaftstraining

Senioren

-----

Mannschaftstraining

-----

ggfs. Mannschaft

Senioren

Trainer:
Anna Rogall

Ansprechpartner:
Peter Witte

 

Trainer:

Elara Bliß

 

Trainer:

Elara Bliß

(freies Training)

19:30 – 20:00

 

20:00 – 22:00

20:00 – 22:00

20:00 – 22:00

20:00 – 21:30

 

Senioren

-----

Mannschaftstraining

Senioren

Hobby

Mannschaftstraining

-----

(freies Training)

 

Trainer:

Denis Nyenhuis
 

(freies Training)

Ansprechpartner: Rainer Wildner

Trainer:

Denis Nyenhuis

 

Stand: 21.Mai 2018

Trainingsorte

SH FH:                   Sporthalle Friesenhügel, (Kapellenstraße 84, 46119 Oberhausen)

SH GSO:                Sporthalle Gesamtschule Osterfeld, (Lilienthalstraße 31, 46117 Oberhausen

Mannschaften

Spiel Impressionen

Bitte um Geduld, wir sind noch nicht ganz so weit.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnerbund Osterfeld 1911 e.V. - der große Breitensportverein in Oberhausen

IMPRESSUM . . | . . DATENSCHUTZ . . |

Anrufen

E-Mail

Anfahrt